vautz mang architekten bda

Einfamilienhaus Kirchstraße
Neuthard
Neubau Umbau

Haus in Karlsdorf-Neuthard

Die alte Scheune in der zweiten Reihe des dichtbebauten Ortskerns von Neuthard war im oberen Bereich baufällig. Das gemauerte Erdgeschoss, der ehemalige Stall, zeigte sich jedoch als gut erhalten und tragfähig und konnte mit geringstmöglichem Aufwand für Garage, Haustechnik und als "Keller" umgenutzt werden.
Die Neu-Aufstockung in Holzrahmenbauweise entwickelt sich als großer, gegliederter fließender Raum in zwei Etagen: von der Eingangsdiele durch den doppelgeschossigen Koch-/Essbereich, über die Wohn-/Arbeitsgalerie bis zum Schlafbereich der Eltern.
Das neue Obergeschoss ist direkt über eine Stahltreppe vom Hof aus erschlossen. Es ist die "Familienebene".
Die "Elternebene", das Dachgeschoss, ist knapp organisiert, die als großes, zusammenhängendes Element ausgeführte Gaube vermittelt jedoch Weite und Großzügigkeit. Ihre Seiten und die Anschlüsse der Zimmertrennwände sind verglast.
Die Haupttragelemente aus Holz bleiben sichtbar, der konstruktive Aufbau der Außenwände (Holzständerwand mit vorgesetzter Installationsebene) ist an den Fassadenöffnungen direkt ablesbar.
Das Haus erfüllt Niedrigenergie-Standard. Auf dem Gaubendach sind Solarpaneele vorgesehen.
Die gewählte Konstruktion und Eigenleistungen des Bauherrn ermöglichten niedrige Baukosten.

"gut bedacht" 2006 | 1. Preis
Velux Architekturpreis 2005 | 1. Preis
Deutscher Umbaupreis 2004 | Nominierung
Bauherrenpreis Goldenes Haus 2004 | Sonderpreis
Auszeichnung guter Bauten 2002 | BDA Baden-Württemberg
Deutscher Fassadenpreis 2001 | 1. Preis