vautz mang architekten bda

Zollboothalle
Friedrichshafen
Schwimmendes Bootshaus

Für zwei in Friedrichshafen stationierte Zollboote wird eine 
neue schwimmende Bootshalle benötigt. 
Die Halle liegt gut sichtbar im stark touristisch genutzten Hafenbecken.

U-förmig angeordnete Schwimmer, bestehend aus 6mm beschichtetem Stahlblech, bilden mit dem Torbogen in sich versteift den schwimmenden Unterbau der Halle.
So kann auf die sonst bei Bootshallen üblichen Unterwasserbügel
zur Aussteifung verzichtet werden. 
Die Halle ist flexibel nutzbar
auch für Bootstypen mit größerem Tiefgang und sie sitzt nicht
bei Niedrigwasser auf dem Hafengrund auf.


Der Hallenaufbau wird als eigenständige Stahlkonstruktion aus Normprofilen, das Dach als Pultdach mit Gefälle vom Zufahrtstor weg ausgeführt. 
Für die Außenhüllenbauteile kommen angesichts ihrer 
Leichtigkeit und guter Wirtschaftlichkeit 
Kunststoffwellplatten zum Einsatz. 
Diese werden in verschiedenen Transparenz- und 
Transluzenzgraden eingesetzt, abgestuft entsprechend der 
Anforderungen und Möglichkeiten hinsichtlich Belichtung und 
Schutz vor Einblick.

Die Halle bietet 
Lagermöglichkeiten in Wand und Boden, 
Stege entlang und zwischen den Liegeplätzen, 
eine Arbeitsplattform für kleinere Reparaturen 
und einen Außenanlegerplatz.

impressum datenschutz